2./3. Februar 2016. LOCA Conference in München

Andre Standke & Jens Hegeler: “Die Zukunft digitaler Payment-Lösungen“

Kommen Sie mit uns zur LOCA Conference – Location Technology and Service!
Dr. Thede Consulting unterstützt diese innovative Konferenz zu Location Technology & Service in Retail, Logistics and Travel, die Interessenvertretern verschiedener Branchen hervorragende Möglichkeiten für interdisziplinären und globalen Erfahrungsaustausch bietet.

Als Partner der Veranstaltung profitieren wir von 25% Rabatt auf eine begrenzte Anzahl von Tickets und möchten diesen Vorteil gerne an Sie weitergeben, um vor Ort mit Ihnen zu diskutieren, wie die neuen Technologien im Bewusstsein Ihrer Kunden verankert werden können und wie diese Technologien Ihre Geschäftsmodelle verändern werden. Melden Sie sich bitte bei unserer Veranstaltungsmanagerin Kay Schöning an.

ZUR KONFERENZ

Die LOCA Konferenz am 2. und 3. Februar 2016 stellt in diesem Jahr die Verbindung zwischen der Online- und Offline-Welt in den Fokus der Veranstaltung. Vertreter von Unternehmen aus ganz Europa werden Vorträge halten und verschiedene Geschäftsmodelle und Ideen präsentieren, wie digitale Location-based Services nutzenstiftend für die Kunden und Anbieter eingesetzt werden können.

Die Themenschwerpunkte in diesem Jahr sind sowohl neue Technologien, In-Store-Konzepte und verschiedene Möglichkeiten automatisierter Prozesse, z.B. Indoor-Navigation, aktuelle Bezahlverfahren, Loyalty- und Kundenbindungskonzepte, IT- und Warenmanagement, sowie Marketing- und Vertriebskonzepte – allesamt Teil der Vielfalt der ortsbezogenen Dienstleistungen und Marketing-Automatisation.

ZUM VORTRAG

Die Zukunft digitaler Payment-Lösungen

In den letzten Jahren wurde viel mit Mobile Payment ausprobiert: QR Codes standen hoch im Kurs, Wallet-Lösungen wurden propagiert und In-App-Payment wurde forciert. Kleine Start-ups nahmen sich der Herausforderung ebenso an wie globale Konzerne. Trotzdem wartet das mobile Bezahlen immer noch auf seinen seit Jahren prophezeiten Durchbruch in Deutschland.
Was diese Vorhersagen jedoch missachteten: der Kunde wartet nicht händeringend, endlich das Bargeld weglassen zu können – ganz besonders der deutsche Verbraucher nicht. Sein Verhalten wird sich nur ändern, wenn ihm das Zahlverfahren Mehrwerte bietet. Hier geht es vorrangig um Geschwindigkeit und Convenience.
Daher werden sich digitale Lösungen durchsetzen, die in jeder Situation zuverlässig und schnell funktionieren. Die Zukunft gehört keiner expliziten mobilen Bezahllösung – sondern standardisierten digitalen Verfahren, die über alle Kanäle hinweg wunderbar und bequem mit mobilen Endgeräten funktionieren und vor allem einen hohen Nutzen für den Verbraucher stiften.

Mehr Informationen zur Konferenz finden Sie hier.